Posts Tagged ‘münchner freiheit’

Corporate Bullshit

November 7, 2009

Liebe Grafiker,

geht euch das nicht auch manchmal so: Da läuft man durch die Großstadt seines Vertrauens und all die alten schönen Plätze weichen langsam diesem Einheits Corporate Look. So wie z.B. in München das Untergeschoss zur U-Bahn vom Stachus oder der Bahnhof Münchner Freiheit. Ich verbinde mit diesen Plätzen viele alte Geschichten.

Das wird bald Geschichte sein. Sie renovieren schon fleissig. An der Münchner Freiheit gibt es bald ein Mischmasch aus neongelben Balken und blaugestrahlten Säulen. Der eigene Münchner Charakter geht dabei verloren. Man kann es schwer beschreiben, wenn man es nicht kennt. Alte Münchner oder Schwabinger werden wissen was ich meine. Jeder hat seinen eigenen Bezug zu seinen besonderen Plätzen. Es ist eben mehr ein Gefühl. Wie ein Denkmal, welches für uns persönlich errichtet wurde. Das muß alles weg und neu gemacht werden.

Austauschbar. Man soll bloss die Zeit nicht merken. Vielleicht legt man keinen Wert auf einen eigenen Charakter. Ich bin beruflich viel unterwegs auf der ganzen Welt. Corporate Bullshit findet man wirklich überall auf der Welt. Es ist ein kollektiver weltweiter Drang die Vergangenheit zu vernichten. Kein Platz für alte Plätze, außerhalb des Museums.

Euer Design soll also möglichst einheitlich sein. Schön ist das nicht. Schönheit ist besonders sein. Design ist Funktion. Der U-Bahnhof Münchner Freiheit wird kein bißchen funktionaler, wenn ihr ihn neongelb zukleistert. Naja. Wahrscheinlich muß man froh sein, daß ihr ihn nicht wie ein Mc Donalds, Coffee Fellows oder Ikea aussehen lasst. Der besondere Charme einer Stadt liegt aber auch in seinen Furchen. In alten Bäumen, Häusern und Erinnerungen.

Dominik Graf hat einen schönen Film darüber gemacht. Er war Teil des Kinoprojekts Deutschland 09. Ich hab den Namen leider vergessen. Jeder Stadtplaner sollte sich diesen Film ruhig mal ansehen.

 

Vorher sahs besser aus!